Wildpark bad marienberg

Aktuelles


Architekturbüro Schäfer aus Westerburg unterstützt den "Marmer Wildpark"

 

900,00 € vom Architekturbüro Schäfer und nochmals 100,00 € von der Familie Schäfer überreichte Architekt Thomas Schäfer und Schwiegersohn Müller an die Vorstandskollegen Stefan Weber, Ernst-Emil Nies, Lukas Weber und Bernd Becker vom Förderverein Wildpark Bad Marienberg.

 

Thomas Schäfer und seine Familie möchten die Stadt Bad Marienberg bei der Unterhaltung des Wildpark sehr gerne unterstützen. Oftmals verbringen sie an freien Tagen ihre Freizeit  mit ihren Kindern und Enkelkindern im Wildpark.

 

 

Und die größte Überraschung kam dann bei der Scheckübergabe. Herr Schäfer teilte dem ersten Vorsitzenden Stefan Weber mit, dass er von nun an jährlich 500,00 € an den Förderverein spenden möchte und bat um eine Mitgliedschaft.

 

 


Großzügige Spende von der Hundeschule Alpenrod

 

Zu einer Spendenübergabe in Höhe von 400,00 € trafen sich Ingo Rudnick (Inhaber der Hundeschule Alpenrod) mit den Vertretern des Vorstands vom Förderverein Wildpark Bad Marienberg.

Ingo Rudnick begründete seine Spende mit der Botschaft, dass der Wildpark auch für die Hundeschule eine interessante Anlaufstelle während der Hundeausbildung ist.

Hundeführer und Hund nutzen den regen Betrieb um das soziale Verhalten der Vierläufer zu beobachten und zu festigen.

Außerdem freue er sich, dass im Wildpark überhaupt Hunde erlaubt seien. Trotz der Tierhaltung bestehe zwar Leinenpflicht aber kein Hundeverbot. Diese Großzügigkeit der Parkverwaltung wolle er mit seiner Spende belohnen.

 

Der 1. Vorsitzende Stefan Weber bedankte sich auch im Namen der Stadt Bad Marienberg für diese nette Geste und versprach, dass das Geld eine gute Verwendung findet.


Großzügige Geldspende an den Förderverein Wildpark Bad Marienberg

 

 Die Firma WW-Immobilien zeigte sich mit einer Spende sehr großzügig gegenüber dem Förderverein des Wildpark Bad Marienberg.

 

 Bei der Scheckübergabe betonte Horst Schlemper, dass es für ihn ein inneres Anliegen sei, den Standort Bad Marienberg zu stärken.

 

Gerade im Immobiliengeschäft bemerke er täglich, wie wichtig es sei, dass der „Wohnort“ Stadt Bad Marienberg attraktiv sein müsse, um Neubürger zu gewinnen.

 

Neben dem sicheren Arbeitsplatz in einem der innovativen Unternehmen in der VG Bad Marienberg, schauten die Interessierten auch verstärkt auf Faktoren, wie Bildungsmöglichkeit und Freizeit.

 

Der Wildpark Bad Marienberg mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten sein eine der wichtigsten Adressen in der Badestadt.

Die Arbeit des Förderverein zur Erhaltung dieser Einrichtung sei daher sehr wichtig und seine Spende somit genau am richtigen Platz.

Stellvertretend für den Vorstand freuten sich bei der Scheckübergabe der 1. Vorsitzende Stefan Weber mit seinem Kollegen Bernd Becker.

 



WIE SIE UNS UNTERSTÜTZEN KÖNNEN

Freier Eintritt - nur möglich mit Ihrer Hilfe!

Möglichkeit 1

Werden Sie Mitglied im Förderverein und unterstützen Sie den Wildpark durch Ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag.

Einfach dem Link folgen und die Beitrittserklärung online ausfüllen.



Möglichkeit 2

Spenden Sie einmalig einen Betrag Ihrer Wahl an den Förderverein. Jeder Euro hilft uns den Wildpark zu erhalten.

Einfach dem Link folgen und gleich online spenden.



Möglichkeit 3

Werben Sie Firmen für eine Mitgliedschaft oder eine einmalige Spende. Auch Patenschaften für einzelne Tiere oder gar ein ganzes Gehege sind möglich.



Wer wir sind

Ich bin klickbar, klick mal!

mitmachen

Ich bin klickbar, klick mal!

spenden

Ich bin klickbar, klick mal!


50.000

 

Besucher im Jahr

49 Jahre

 

Bestehen des Wildparks

100%

 

kostenloser Eintritt