Wildpark bad marienberg

Aktuelles


Schließung des Wildparks

Auf Grund der aktuellen Corona-Regeln ist der Wildpark ab Montag, den 02. November, bis auf Weiteres geschlossen. Auch alle Parkplätze werden abgesperrt.

 

Wir freuen uns schon auf eine baldige Wiedereröffnung.


 

Alexander Dücker ruft im Internet zur Spendenaktion für den Wildpark Bad Marienberg auf

 

 

 

Da der Wildpark aufgrund von Corona nun schon lange Zeit geschlossen ist und dieses Angebot ansonsten allen Besuchern kostenfrei zur Verfügung steht, hat sich Alexander Dücker aus Bad Marienberg etwas überlegt …

 

Sein Ansatz war es im Rahmen des Aufrufs zu dieser Spendenaktion eine Art virtuellen Eintritt zu zahlen. Die Höhe des Eintritts konnte jeder selbst bestimmen. Der Erlös soll dem Wildpark zur Deckung der laufenden Kosten zu Gute kommen.

 

 

 

Der Förderverein bedankt sich ganz herzlich bei Alexander Dücker für diese geniale Idee.

 

Er konnte nun in Vertretung für weitere 60! Spenderinnen und Spendern einen Gesamtbetrag

 

i.H.v. 1.300,-€ an Stefan Weber, Vorsitzender des Fördervereins, überreichen.

 



 

Markus Mühle aus Hintermühlen fördert den Wildpark Bad Marienberg

 

 

 

Vorstandsvorsitzender Stefan Weber war wohl schon ziemlich überrascht, als er den Anruf der Familie Olberts, Inhaber der Markus Mühle in Hintermühlen, erhielt.

 

 

Spontan wollte Familie Olberts den Wildpark Bad Marienberg mit einer Spende in Höhe von  5.000,00 € unterstützen.

 

 

Unter dem Motto „aus der Region für die Region“ wolle Familie Olberts in dieser nicht einfachen Zeit, die Not des Wildparks minimieren.

 

 

Bei einem gemeinsamen Pressetermin in Hintermühlen nahm Stefan Weber den symbolischen Scheck sehr gerne entgegen.

 

 

Er bedankte sich im Namen des Fördervereins und natürlich auch der Stadt Bad Marienberg für diese großzügige Spende.

 

 

Familie Olberts unterstrich dabei nochmals, dass sie den Wildpark in Bad Marienberg als eine für die Region äußerst wichtige Einrichtung hält.

 

 

Nicht zuletzt, weil Familien diesen besuchen können, ohne Eintritt oder Parkgebühren zahlen zu müssen.

 

 

Auch in Zukunft wolle man mit dem Vorstand in Kontakt bleiben.

 


 

Cents for help spendet 3.000,-€ an den Wildpark Bad Marienberg

 

 

 

„Cents for help“ ist eine gemeinsame Aktion von Mitarbeitern und Unternehmen der Bosch-Gruppe Deutschland.

 

Gem. dem Motto „Gemeinsam einen nachhaltigen gesellschaftlichen Beitrag leisten“ verzichten hierzu Bosch-Mitarbeiter auf die Auszahlung der Cent-Beträge aus ihrer monatlichen Nettoentgeltüberweisung.

 

Um möglichst viele Projekte unterstützen zu können, beteiligt sich das Unternehmen ebenfalls und verdoppelt den dadurch zustande gekommenen Betrag.

 

Der Gesamtbetrag wird zur Unterstützung von gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken eingesetzt.

 

Initiiert wurde das Engagement durch den Projektpaten Herrn Thomas Neufurth, der seinen Dienstsitz in Wetzlar und seinen Wohnsitz in Nister hat.

 

Der Förderverein Wildpark Bad Marienberg e.V. bedankt sich ganz herzlich für diese tolle Spende!

 


Das besondere Weihnachtsgeschenk - Verschenken Sie eine Mitgliedschaft im Förderverein




Mit freundlicher Genehmigung der Rhein-Zeitung


WIE SIE UNS UNTERSTÜTZEN KÖNNEN

Freier Eintritt - nur möglich mit Ihrer Hilfe!

Möglichkeit 1

Werden Sie Mitglied im Förderverein und unterstützen Sie den Wildpark durch Ihren jährlichen Mitgliedsbeitrag.

Einfach dem Link folgen und die Beitrittserklärung online ausfüllen.



Möglichkeit 2

Spenden Sie einmalig einen Betrag Ihrer Wahl an den Förderverein. Jeder Euro hilft uns den Wildpark zu erhalten.

Einfach dem Link folgen und gleich online spenden.



Möglichkeit 3

Werben Sie Firmen für eine Mitgliedschaft oder eine einmalige Spende. Auch Patenschaften für einzelne Tiere oder gar ein ganzes Gehege sind möglich.



Wer wir sind

Ich bin klickbar, klick mal!

mitmachen

Ich bin klickbar, klick mal!

spenden

Ich bin klickbar, klick mal!


50.000

 

Besucher im Jahr

49 Jahre

 

Bestehen des Wildparks

100%

 

kostenloser Eintritt